Programme Wald

Der Wald als Erlebnisraum! Waldpädagogik und forstliche Bildungsarbeit bieten Gelegenheit, Wald und Wildnis unmittelbar zu erleben und leisten einen wichtigen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Waldpädagogik fördert nicht nur Verständnis und Akzeptanz für nachhaltige Waldbewirtschaftung. Sie leistet vor allem auch wichtige Beiträge zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Sie ist dabei viel mehr als reine Wissensvermittlung, denn sie vermittelt Werte, fördert soziale und emotionale Kompetenzen, unterstützt selbstendeckendes Lernen, weckt Kreativität und Phantasie und motiviert zu Selbstwirksamkeit, Mitwirkung und Mitbestimmung.

Was bedeutet Waldpädagogik für mich?

 
Für mich ist Waldpädagogik waldbezogene Umweltbildung. Ich möchte mit Menschen aller Alterstufen im Wald und mit dem Wald Umweltbildung erleben. Der Wald, die Menschen und die Beziehungen zueinander stehen dabei im Mittelpunkt. Der Wald wird dabei zum Raum für Spiel, für neue Erfahrungen und neue Sinneswahrnehmungen. Er ist ein Ort um gemeinsam in Kooperation Abenteur zu erleben und seiner Kreativität und Fantasie freien Lauf zu lassen. Im Wald hat man Gelegenheit Märchen und Sagen life zu erleben…

… oder ganz einfach die Ruhe zu genießen, abzuschalten und neue Kraft zu tanken.

Als Europas naturnahester Lebensraum finden wir in unseren Wäldern eine extrem vielfältige Flora und Fauna vor. Sie bietet Raum für viele neue Sinneseindrücke. Vielfältige Formen, Farben, Klänge und Gerüche erreichen jeden, der sich die Zeit nimmt achtsam und mit der nötigen Ruhe den Wald zu erleben.

All diese Eindrücke zu begleiten, den Raum für das Erlebnis zu schaffen und anzuleiten, sehe ich als meine Hauptaufgabe an.

Die Natur spielerisch, mit allen Sinnen zu erfahren und zu erleben sind die obersten Leitlinien der Waldpädagogik.

Bitte Kontaktieren Sie mich, damit wir gemeinsam ein auf Sie und Ihre Gruppe zugeschnittenes, spannendes und vielseitiges Angebot absprechen können.