Waldpädagogiktreffen 2020 in Aurich

Schön war es! Ich durfte gemeinsam mit vielen anderen zertifizierten Waldpädagogen ein spannendes, wunderbar bereicherndes Wochenende erleben.

Viele hervorragende Expertenbeiträge, hochwertige Exkursionen zu bemerkenswerten Orten in der Region rund um Aurich und jede Menge anregende Gespräche und Diskussionen mit tollen Menschen, werden mir noch lange in Erinnerung bleiben.

Trotz des vollen Terminplans, gab es immer wieder Raum für Gespräche und Austausch – Klasse organisiert und professionell durchgeführt.

Ein Auszug aus dem Tagungsprogramm

  • Wald-Wohlleben-Wahrheit
    Eine kritische Analyse von Prof. Dr. Christian Ammer, Abt. Waldbau – Universität Göttingen
  • Wintervögel im Nationalpark (Leybucht)
  • Waldbau im NSG Ihlower Wald
  • Kompensation im Moorwald Plaggenburg
  • WaldspieleErfinder-Werkstatt: „Ohje – kein Spiel zum Reh!“
  • „Achtsamkeit im Wald“ auf dem Naturschutzhof Wittmunder Wald
  • DenkMal Ihlower KlosterWald
  • Pilze – Wunder des Waldes

Bei all den tollen Themen und Exkursionen fiel es wirklich schwer eine Auswahl zu treffen. Von allen Teilnehmern mit denen ich gesprochen habe gab es viel positive Rückmeldung und Begeisterung zu den verschiedenen Programmpunkten.

Alles in allem ein rundum gelungenes Wochenende!

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an alle OrganisatorInnen, HerlferInnen und ganz besonders an die ReferentInnen, die durch Ihre Vorträge viele spannende Fragen beantworten konnten, die ich schon länger mit mir herumtrug. Mein spezieller Dank geht an die Küche, die es durchgängig schaffte, die ganze Mannschaft mit leckeren Buffets aus überwiegend regionalen, zum Teil sogar aus fairem Handel stammenden Zutaten und Gerichten zu verwöhnen.